Nah und fern

Nähe

Bin ich ein Gott aus der Nähe, spricht Jehova, und nicht ein Gott aus der Ferne? JEREMIA 23:23 ELB

Gott ist uns nah und auch fern. Manchmal überwiegt in unserem Empfinden das eine, mal das andere. Das liegt jedoch nicht an Gott, der uns immer gleich nah oder fern ist, sondern an unserem Verhaftetsein im Irdischen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..