Wintervorrat

Und man sammle alle Speise dieser kommenden guten Jahre und schütte Getreide auf unter des Pharao Hand zur Speise in den Städten und bewahre es auf. 1 MOSE 41:35 ELB

Es heißt, in guten Tagen soll man für die schlechten vorsorgen. Was für das Physische gilt, gilt umso mehr für das Psychische. Die Sonnentage, die man in sich gebunkert hat, wärmen einen an kalten Tagen. Man muss sich ihrer nur erinnern, wenn der Frost in einem hochsteigt. In diesem Winter ganz besonders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.