Volle Kanne

Manchmal ist das Fass bis zum Überlaufen voll,
das eigene Boot bekommt Schlagseite.
Gut, wenn man Mitsegler hat,
die dem gleichen Ziel zusteuern und
auf die man sich verlassen kann,
auch wenn man sich zwischendrin
auskotzen muss.

 Volle Kanne Susanne

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

4 Gedanken zu „Volle Kanne“

      1. passt 🙂

        grad fällt mir noch dieser doofe alte Witz ein –
        Mami, Mami, sind wir bald da in Amerika?
        Sei ruhig, Kind und schwimm weiter 😆

        aber wie war das?
        How hard it may be
        How long it might last
        Walking slowly or running fast
        One day
        We will all come together
        At home
        In the light
        😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s