Obhut

Ich gehe den Weg der ganzen Erde; so sei stark und sei ein Mann, und warte der Hut Jehovas, dass du auf seinen Wegen wandelst.
1.Könige 2,2-3

Gott behütet unsere Wege,
wenn wir seine Wege gehen,
im Leben wie im Sterben.
Seiner Obhut können wir uns getrost anvertrauen.

Jeder entscheidet jedoch für sich.
Die Kinder müssen ihre eigenen Wege gehen.
Ob auf ihrem Wegzeiger „Gott“ steht,
liegt in ihrer eigenen Verantwortung,

Wir können nur die Richtung weisen,
mit Beispiel vorangehen,
alles Weitere liegt bei ihnen und Gott.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s