Abhängigkeit

Unser Wasser trinken wir um Geld, unser Holz bekommen wir gegen Zahlung.
Klagelieder 5,4

Der Stärkere gewinnt, beutet aus, zerstört,
der Schwache weint, leidet und stirbt.
Alle schauen zu,
keiner ist es gewesen,
schließlich hängt man ja voneinander ab,
wollen wir uns mal nicht die Finger verbrennen.
Abhängigkeit lässt käuflich werden,
wortreich mit Scheinheiligkeit übertüncht.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s