Gefängnis

Aber die Königin Vasti weigerte sich, auf das Wort des Königs zu kommen, welches ihr durch die Kämmerer überbracht wurde. Da erzürnte der König sehr, und sein Zorn entbrannte in ihm.
Ester 1,12

Die Frau ist dem Mann nicht untertan,
sei er König, Milliardär oder Bettler.
Die Frau mache sich dem Mann nicht untertan,
lasse sich nicht kaufen durch
Sicherheit,
Reichtum,
soziales Prestige.
Gott zeigt den Weg aus dem Gefängnis.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

3 Gedanken zu „Gefängnis“

  1. Da bin ich heilfroh, dass ich aus der Nummer raus bin !
    Du sagst das schon ganz richtig :
    Frau MACHT sich untertan
    Indem sie sich abhängig macht … weil es doch so schön bequem ist …
    Wie sagte mal eine Frau:
    Ich heirate doch auch nicht den Klempner, nur weil er den Wasserhahn reparieren kann
    Aber der ich denke wichtigste Schritt , den Menschen scheuen , die sich von anderen Menschen – egal ob Mann ode Frau – abhängig machen :
    Du hast keinen mehr, der alles Schuld ist 😉
    Eigen Verantwortung!
    LG ❣

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.