Psalmen und Psalter

Wachstum

image

Bei Gott werden wir jeden Tag neu erschaffen und
jeden Tag haben wir die Chance zu wachsen (Psalm 2:7)

http://bible.com/58/psa.2.7.ELB71

2 Kommentare zu „Wachstum“

    1. Die Textschreiber wehren sich gegen die Aggressivität in ihrer Lebensrealität. Sie bedienen sich dabei einer Sprache und von Bildern, die ihre Zuhörer verstehen. Sie wollen aufrütteln und von dem Weg der Aggression wegführen, indem schwarz-weiß gemalt wird, um den Gegensatz zwischen einem Leben mit Gott oder in Gottlosigkeit für den einfachsten Menschen begreiflich zu machen.
      Das Kriegerische und die kriegerische Sprache entspricht den Urinstinkten des Menschen, der überleben will. Im Zuge der Evolution hat nur derjenige überlebt, der sich gewehrt hat und derjenige, der der Stärkere war. Das ist in unsere Gene so eingebrannt. Der Mensch kann nur überleben, wenn er in irgendeiner Form Tier, Pflanze oder Mensch tötet.
      Man muss sich vor Augen halten, dass die Menschen damals in der großen Masse ohne jegliche Bildung, von Clan-Chefs abhängig und bitter arm waren. Kriege war für sie normal, auch dass sie als einfaches Fußvolk als Speerspitze benutzt wurden. Ihr Leben war auf Überleben ausgerichtet.
      Die Textschreiber wollten diesen Menschen ein Zeichen der Hoffnung geben. Sie wollten den den Menschen ausgelieferten Menschen in ihnen verständlichen Bildern sagen: Wenn du auf Gottes Pfaden wandelst, bist du auf der sicheren Seite, was immer deine Lebensrealität ist, er hilft dir und verbessert deine Lebenssituation. Auf der einen Seite ist deine dunkle Lebensrealität. Wenn du Gott vertraust, wird die dunkelste Lebensrealität zum Licht.

      Das wollen diese Texte uns auch heute noch sagen. Unsere Lebensrealität hat genauso, sogar mehr, dunkle und aggressive Seiten als vor 3000 Jahren. Ich habe davon gerade in meiner Einordnung der Psalm und Sprüche – Texte geschrieben:

      https://deborrahs.com/2015/12/31/psalmen-und-sprueche/

      Zu lernen, das Dunkle vom Hellen zu trennen, in unserem Inneren und Äußeren, ist, was wir gerade aus diesen Texten lernen sollen. Frei nach Psalm 3:

      Erkenne meine Belehrungen, schreibe sie in dein Herz und handle danach, dann wirst du gute Einsicht in die Augen Gottes und der Menschen finden (Ps 3, 1-3).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..