Unglück

Und so hat Jehova über das Unglück gewacht und es über uns kommen lassen.
Daniel 9,14

Es ist eine unbequeme Wahrheit:
Gott lässt uns machen,
auch wenn wir in unser
Unglück rennen.
Aber er verlässt uns auch
im Unglück nicht.

 

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

Ein Gedanke zu “Unglück”

  1. Vielleicht sollen wir spüren was falsch ist. Denn wenn es weh tut, tun wir es nicht wieder. Es ist auch mit antiautoritärer Erziehung zu vergleichen. Da darf man alles, nur nicht Änderen und der Natur schaden. Naturschutz ist auch Achtung der Schöpfung. Denn ohne Natur können wir nicht leben, die Natur aber ohne uns. Aus religiöser Sicht ist das eine psychologische Ohrfeige, die seelisch schmerzt. (Selbsterfahrung)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.