Faulenzer

Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind.
Sprüche 31,8

Nach Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

Tue deinen Mund auf für den Stummen, für die Rechtssache aller Unglücklichen.

Man denkt,
für diejenigen einzustehen,
die es gerade nicht selbst können,
sei selbstverständlich.

Und doch machen sich viele vom Acker,
scheuen die Mühe und den Aufwand oder
sind schlichtweg gleichgültig.

Tue den Mund auf,
beweg deinen Arsch!

Faulenzer und Egoisten
bewegen vor Gott nichts.

Veröffentlicht von

Deborrah

Spirituelle Pilgerreise zu mir selbst; Auseinandersetzung mit Kirche, Religion, Glaube, Gott, Bibel; Meditatives; Impulse zu den Herrnhuter Losungen / Tageslosungen; Lieber Luther Predigten

2 Gedanken zu „Faulenzer“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s